Informationen

Hörsysteme

Seitdem Hörgeräte per Funk (Bluetooth) mit Smartphone, TV und anderen Audiogeräten kommunizieren, und dem Träger damit den Alltag erheblich erleichtern, heißen Hörgeräte jetzt „Hörsysteme“. Die Microchips in modernen Hörsystemen können bis zu 1,2 Milliarden Rechenoperationen pro Sekunde ausführen. So ist es ihnen möglich, 500-mal pro Sekunde die Umgebung zu analysieren. Dadurch können Geräusche reduziert und Sprache deutlicher werden.

1. Welche Hörsysteme gibt es?
Es gibt Im-Ohr-Systeme, Hinter-dem-Ohr-Systeme mit dicken und dünnen Schallschläuchen und Hinter-dem-Ohr-Systeme mit externen Mini-Hörern. Sie können mit Batterien oder Akkus betrieben werden. Alle in verschiedenen, technischen Ausstattungen, Größen und Farben.

2. Sieht man, dass ich ein Hörsystem trage?
3. Wodurch kommen die unterschiedlichen Preise zustande?

Gewöhnung

Anders als z.B. bei einer Brille muss das Gehirn über einen gewissen Zeitraum wieder neu lernen, wie sich natürliche Umweltgeräusche, Wörter und bestimmte Buchstaben anhören, um diese richtig zuzuordnen. Nur durch regelmäßiges Tragen der Hörsysteme funktioniert diese „Eingewöhnung“ sehr gut. Wir haben leider kein Gedächtnis dafür, wie Dinge früher geklungen haben, als unser Gehör noch intakt war.

1. Warum muss ich mich überhaupt erst gewöhnen?
Die Hörminderung hat sich meist über mehrere Jahre langsam eingeschlichen, und das falsch Gehörte wird als „normal“ empfunden. Das Wiedererlangen der vollen Hörfähigkeit wird zunächst als ungewohnt wahrgenommen. Durch regelmäßiges Tragen der Hörsysteme wird der neue Höreindruck allmählich wieder als positive Korrektur angenommen.
2. Höre ich mit dem Hörsystem sofort wieder wie früher?
3. Wie lange dauert die Gewöhnung?

Nachsorge/Pflege/Garantie

Damit Sie möglichst lange Freude an Ihrem Hörsystem haben, sollten Sie es regelmäßig reinigen und pflegen. Wir halten eine große Auswahl an geeigneten Produkten für Sie bereit und erklären Ihnen auch gerne den Umgang damit.

1. Was muss ich bei der Nachsorge beachten?
Nach dem Erwerb Ihrer neuen Hörsysteme ergeben sich vielleicht nach einiger Zeit noch Fragen. Scheuen Sie sich nicht, diese Fragen mit uns zu besprechen. Wir sind gerne für Sie da.
2. Wie pflege ich meine Hörsysteme am besten?
3. Wie lange haben meine Hörsysteme Garantie?

Gehörschutz

Gehörschutz ist eine vorbeugende Maßnahme, um die Ohren u.a. vor übermäßigem Lärm zu schützen. Durch Lärm kann es u.a. vermehrt zu Kopfschmerzen, Schlafstörungen und allgemeinem Leistungsabfall kommen.

1. Wozu benötige ich einen Gehörschutz?
Gehörschutz sollte unbedingt bei übermäßigem Lärm getragen werden, um das Gehör zu schützen. Selbst ein zu lauter Knall kann das Gehör irreparabel schädigen. Ab einem Lärmexpositionspegel von 80dB/A (also Lärm gemessen über eine bestimmte Einwirkzeit) wird Gehörschutz empfohlen und ab 85dB im Beruf ist er sogar vorgeschrieben. Es gibt aber auch Gehörschutz gegen lästige Geräusche, wie z.B. Schnarchen.
2. Höre ich überhaupt mit Gehörschutz noch etwas?
3. Warum gibt es verschiedenen Gehörschutz?

Zubehör

Rund um das Thema Hören gibt es nützliches Zubehör. Viele Hörsysteme lassen sich per Funkübertragung (Bluetooth) direkt mit dem Fernseher, anderen Audiogeräten und Mobiltelefonen koppeln.

1. Radio-, TV-, Kopfhörer
2. Telefonzubehör
3. Reinigungs- und Trockenutensilien

Tinnitus

Vermutlich hat jeder einmal nach starkem Lärm oder Dauerbeschallung ein Pfeifen im Ohr gehabt. Dieses verschwindet meist nach kurzer Zeit. Bei etwa jeder 10. Person bleibt dieser Ton allerdings dauerhaft bestehen.

1. Was ist ein Tinnitus?
Ein Tinnitus bezeichnet ein Symptom, bei dem man Geräusche (Piepen, Rauschen, Pfeifen etc.) wahrnimmt, obwohl diese Geräusche objektiv nicht nachweisbar sind. Es handelt sich hierbei um akustische Fehlinformationen, die nicht vom Gehirn gefiltert werden können.
2. Wie entsteht ein Tinnitus?
3. Geht mein Tinnitus wieder weg?

Der clevere Batterietest

Zu guter Letzt noch ein Tipp aus der Praxis für die Praxis: Sie sind nicht sicher, ob die Batterie in Ihrem Hörgerät noch voll oder schon leer ist? Lassen Sie die Batterie aus ca. 50cm Höhe auf eine glatte Fläche fallen.

a) die Batterie bleibt fast liegen = Batterie voll
b) die Batterie springt hoch = Batterie leer

Ihr Termin für einen kostenlosen Hörtest

Sie wünschen einen kostenlosen Hörtest?
Tragen Sie hierzu Ihre Telefonnummer in das untenstehende Feld ein und wir rufen Sie während unserer Öffnungszeiten innerhalb von 5 Minuten zurück - versprochen!
Erneut einen Rückruf anfordern

Hörsysteme Engberg

©2021 Hörsysteme Engberg in Pinneberg · Impressum · Hinweise zum Datenschutz